Bispinghof Nordwalde - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Bispinghof Nordwalde

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Kreis Steinfurt

Adresse

Haus Bispinghof
Bispingallee 31 a
48356 Nordwalde (Kreis Steinfurt)
Bispinghof-Nordwalde.de
  

Karte
      

   
Geschichte

  
Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Bispinghof um 1000. Er bildet den Ausgangspunkt der Gemeinde Nordwalde.

Im 16. Jahrhundert brannte der ehemalige Amtshof ab. Lediglich der heute noch erhaltene quadratische Speicher blieb dabei unversehrt. Das dreigeschossige Gebäude steht mitten in einem Teich und ist über eine Holzbrücke zugänglich. Der Kern des Speichers stammt aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Das mit einem Krüppelwalmdach versehene Obergeschoss stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die übrigen Gebäude sind nicht so alt und historisch nicht von besonderer Bedeutung.
    

Fotos
       

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü