Haus Brückhausen - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Haus Brückhausen

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Stadt Muenster

Adresse

Haus Brückhausen  
Gut Brückhausen   Telefon: +49-2582-277 twickel-brueckhausen@t-online.de
Holling 6
48351 Everswinkel-Alverskirchen (Stadt Münster)
  

Karte
            


Geschichte
 

Besitzergeschichte

Haus Brückhausen wurde erstmals 1361 urkundlich im Lehnsbuch des Bischofs Florenz erwähnt. Zunächst wurde Rudolph Belholt belehnt. 1348 folgte Bernhard Cleyhorst und 1579 Bolands Wittib.

1630 erwarb der Landrentmeister Casper (Kaspar) von Höfflinger das Haus.

Schließlich fiel Haus Brückhausen 1861 durch Erbschaft an die Familie von Twickel, in dessen Eigentum es sich auch noch heute befindet.
  

Baugeschichte

Ursprünglich bestand Haus Brückhausen auf zwei Inseln. Große Teile der Gräfte sind mittlerweile zugeschüttet worden.

Die Brückenzufahrt mit Torpfeiler im Westen stammt von 1721.

Das heute noch erhaltene zweigeschossige rechteckige Herrenhaus aus Backstein und Hausteinfenstern wurde 1601 auf den Resten früherer Gebäude erbaut. Der nördliche Dreistaffelgiebel trägt Zahnschnittgesimse und kugelbestückte Halbrundaufsätze.

Der Südgiebel wurde 1728 neu aufgemauert. Dabei erhielt das Haus sein heutiges Aussehen. Als Firstbekrönung befindet sich am Südgiebel eine Ädikula mit Dreiecksgiebel. Zudem wurde der Innensaal mit stuckierter Balkendecke umgestaltet.

Die Wirtschaftsgebäude der Vorburg sind erst in neuerer Zeit entstanden.
  

Karte
          

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü