Haus Galen - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Haus Galen

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Kreis Soest

Lage
 
Haus Galen
Haus Galen 1
59514 Welver-Dorfwelver (Kreis Soest)
  

Karte
          

    
Geschichte


Ursprünglich befand sich Haus Galen im 14. Jahrhundert im Eigentum der Familie von Galen.

Die Erbtochter Sibilla Margaretha von Galen bracht Haus Galen in die 1577 geschlossene Ehe mit Casper von Tork zu Nordherringen ein.
  
1772 verstarb Dietrich Adolph von Tork ohne Kinder zu hinterlassen. Sein Erbe wurden die verwandten
Grafen von Galen vom Haus Assen. Sie ließen das Gut durch Verwalter bewirtschaften.
   
Am 01. Oktober 1964 verkaufte Christoph von Galen das Haus Galen an Ernst-Friedrich Bockholt und seine Ehefrau Erika aus Dortmund-Barop. Die Erwerber errichteten ca. 1 km entfernt einen neuen Ackerhof.
  
Heute noch erhalten ist das über 200 Jahre alte, lange Verwalterhaus aus Fachwerk, das vermietet ist.
  
Der Burghügel steht unter Denkmalschutz. Die Burggräben sind mittlerweile ausgetrocknet.
    

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü