Gretscher Hof Bielefeld - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gretscher Hof Bielefeld

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Stadt Bielefeld

Adresse
      
Grest´scher Hof
Nebelswall 1
33602 Bielefeld (Stadt Bielefeld)
     

Karte
       

 

   
Geschichte


Der Hof von Greste wurde 1585 als Herrenhaus des damaligen Bürgermeisters Caspar von Greste errichtet. Der Hof wurde im Stil der Weserrenaissance auf den Fundamenten eines Turmes der ehemaligen Altstadtmauer aus Sandstein errichtet.

1711 kaufte die Stadt Bielefeld den Besitz von der Familie von Greste. Seitdem wurde der Hof bis 1869 als Waisenhaus, Landwehrzeughaus und Lazarett genutzt.
 
Seit 1722 befindet sich am Treppenturm eine Erinnerungstafel an den kurbrandenburgischen Minister Frans von Meinders. Ferner befindet sich über dem Portal das Meinderssche Wappen.

Von 1869 bis 1870 wurde der Hof von Greste zum Gymnasium durch J.C. Raschdorff umgebaut.

Heute bildet der Gret´sche Hof den Nordflügel des Ratsgymnasiums.

1951 wurden die Fundamente erneuert.


Fotos
  

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü