Gut Kortenhorn - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gut Kortenhorn

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Kreis Borken

Adresse

Gut Kortenhorn
Haus Kortenhorn
Im Kortenhorn 1
46397 Bocholt-Barlo (Kreis Borken)
 

Karte
   

 

   
Geschichte


Lehnsträger des Gutes Kortenhorn war der Hof Arnheim.

1315 befand sich Kortenhorn in den Händen des Adolf von Brune, Lehnsmann Sweders von Ringenberg.

1424 wurde Jorden von Diepenbrock neben dem Schloss Diepenbrock auch noch mit Haus Kortenhorn belehnt. Schließlich entstand die Linie Diepenbrock zu Kortenhorn.

Zu Beginn des 16. Jahrhunderts brachte die Erbtochter, Hillegunde Diepenbrock zu Kortenhorn das Haus an ihren Ehemann Lubbert von Rhemen zu Rhede.

1655 kaufte Johann von Welfeld das Anwesen.

Johann Anton von Graes zu Loburg erwarb neben dem Schloss Diepenbrock auch das Haus Kortenhorn von Johann Zeger von Welfelde. Die Familie von Graes befindet sich noch heute im Besitz des Gutes, das nach wie vor landwirtschaftlich genutzt wird.

Von dem alten Herrenhaus sind heute nur noch die Hausgräben und die Fundamente erhalten.
     

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü