Landsbergsche Kurie - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Landsbergsche Kurie

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Stadt Muenster

Adresse

Landsbergsche Kurie
Pferdegasse 3
48143 Münster
 

Karte
            

       
Besichtigungsmöglichkeiten


Eine Außenbesichtigung ist jederzeit möglich. Außerdem befindet sich ein Museum der Uni Münster in dem Gebäude, so dass auch eine Innenbesichtigung möglich ist.
  

Geschichte

Die Landsbergsche Kurie wurde anstelle eines Vorgängerbaues errichtet. Sie wurde von Gottfired Laurenz Pictorius von 1702 bis 1707 für Franz Ferdinand von Landsberg erbaut. Es handelt sich um einen dreiflügelige Bau mit übergiebelten Mittelrisalit ohne Pilasterordnungen und Ehrenhof. Im Erdgeschoß befanden sich die typischen Nutzräume in den Seitenflügeln wie Brauhaus, Küche, Dienerkammern, Stallungen und Wagenremisen. Das Corps de Logis besaß ein zentrales Treppenhaus. Links davon lag die Wohnung des Hausherrn, die standesgemäß neben dem Schlafzimmer einen Umkleideraum, einen Arbeitsraum, eine Speisestube und ein Archiv besaß.

Pictorius gestaltete die Fassade eher unauffällig. Säulenordnungen, geschoßteilende Gesimse, Blendbalustraden etc. fehlen.

Nach schweren Zerstörungen im II.Weltkrieg wurde das Gebäude wiederhergestellt. Genutzt wird es als Universitätsgebäude.
   

Fotos
                

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü