Gut Lübrassen - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gut Lübrassen

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Stadt Bielefeld

Adresse

Gut Lübrassen
Müllerweg 26
33719 Bielefeld-Heepen (Stadt Bielefeld)
  

Karte
            

 

Geschichte
        


Besitzergeschichte

Das Gut Lübrassen ist der älteste Hof in Heepen. Es wurde erstmals in einer Bestätigungsurkunde am 13. Mai 974 der Übergabe des Hofes und seiner Ländereien durch den Kaiser Otto II an die Äbtissin der Kirche in Schildesche erwähnt.

1335 verkaufte der Graf von Ravensburg das Gut Lübrassen an das Stift Schildesche.

1652 erwarb der Gograf des Amtes Sparrenberg, Joachim von Grest, das Gut von der Äbtissin zu Herford.

Nach mehreren Besitzerwechseln während des 18. Jahrhunderts gelangt das Gut im Jahr 1790 in den Besitz der Familie von Ditfurth, aus der mehrere Landräte des Kreises Bielefeld hervorgingen. Das Gut befand sich bis 1930 im Eigentum der Familie Ditfurth.

Baugeschichte

Das Herrenhaus sowie das südlich angrenzende Stallgebäude wurden im frühen 19. Jahrhundert erbaut. Der Neubau steht vermutlich im Zusammenhang mit dem Übergang des Gutes an die Familie Ditfurth. Beide Gebäude werden durch ein Torhaus mit Dachreiter und welscher Haube verbunden, das erst nach 1895 errichtet wurde.

Der ehemalige Pferdestall ist heute zu Wohnraum umgebaut.
              

Fotos
      

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü