Gut Stockhausen - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Gut Stockhausen

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Kreis Minden-Luebbecke

Adresse

Gut Stockhausen
Blasheimer Straße 27
32312 Lübbecke-Stockhausen (Kreis Minden-Lübbecke)
   

Karte
            

           
Besucherinformationen


Lt. Bartocha ist die Besichtigung des Innenhofs zulässig. Ob dies tatsächlich zutrifft, entzieht sich meiner Kenntnis. Jedenfalls fehlen Hinweise, die ein Betreten der Anlage explizit untersagen würden.
  

Geschichte

Im 14. Jahrhundert befand sich Haus Stockhausen in den Händen der Herren von Kyllfois.

Ihnen folgte im 15. und 16. Jahrhundert die Familie von Westorpe (Westrup) aus der Bauernschaft Westrup.

1628 gelang das Haus Stockhausen durch Heirat der Erbtochter Anna Margarethe von Westorpe in die Hände ihres Gemahlen Dietrich von der Recke aus dem Hause Steinfurt in Drensteinfurt.

Die Familie von der Recke besaß Stockhausen bis 1979 als sie es an den heutigen Eigentümer, Prof. Dr. Hans-Werner Schürmann, veräußerte. Dieser ließ die verfallene Anlage umfassend renovieren.

Bereits ab 1875 verpachtete die Familie von der Recke das Gut an einen Pächter. Ferner folgte später die Nutzung als Landwirtschaftsschule des Kreises Lübbecke.

Das Torhaus im Osten der von allen Seiten mit Wasser umgebenen Anlage stammt aus dem Jahre 1672. In Norden gliedert sich das Kutscherhaus an. Im Süden befindet sich der Pferdestall.

1699 wurde das im Süden gelegene Herrenhaus mit einem Eckturm und Walmdach erbaut. Zur Errichtung sind ältere vorhandene Bauteile einbezogen worden.

Zudem befinden sich noch ein Taubenturm und zwei große Scheunen auf der Anlage.
           

Fotos
      

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü