Haus Tenking - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Haus Tenking

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Kreis Borken

Adresse

Haus Tenking
Tenkingallee 2
46414 Rhede-Tenking (Kreis Borken)
Sozialwerk.de
  

Karte
   

   
Besichtigungsmöglichkeiten


Eine Außenbesichtigung ist jederzeit möglich. Eine Innenbesichtigung ist im Rahmen des Tags des offenen Denkmals (jeweils der 2. Sonntag im September) sowie in Ausnahmefällen nach vorheriger Terminabsprache möglich.
 

Geschichte

Erstmals urkundlich erwähnt wurde Haus Tenking als Sitz der Familie von Tenking, die in Bocholt die Richterstelle besetzte.

Das heute noch erhaltene Herrenhaus wurde von 1708 bis 1710 für den münsterischen Vizekanzler, hochfürstlicher Geheimrat und Kanzleidirektor Ernst von Cochenheim errichtet. Es handelt sich um einen dreiflügeligen, zweigeschossigen, Barockbau aus Backstein mit einer großen Freitreppe und Mansarddach. Sowohl an der Vorder- als auch an der Rückseite befindet sich jeweils ein schlichter Mittelrisalit. Als Baumeister werden Gottfried Laurenz und Peter Pictorius d. J. vermutet.

Heute beherbergt das Haus eine sozialpflegerische vollstationäre Einrichtung für psychisch und/oder suchterkrankte Erwachsene.
   

Fotos
    

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü