Haus Tinne - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Haus Tinne

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Hochsauerlandkreis

Adresse

Haus Tinne
Obere Bahnhofstraße 80
59929 Brilon-Alme (Hochsauerlandkreis)
  

Karte
  

Geschichte
  

Besitzergeschichte

Vor 1689 befand sich Haus Tinne in den Händen der Familie von Gaugreben. Ihnen folgten die Familie von Ketteler und die Familie von Fürstenberg.

1821 erwarb Caspar Arnold von Bocholtz zu Burg Störmede das Haus Tinne, nachdem er zuvor durch Heirat mit der Erbtochter Maria Therese von Meschede in den Besitz des Schlosses Alme gekommen ist.

Seit 1912 bis heute befinden sich
Schloss Alme, Haus Tinne und Haus Almerfeld im Eigentum der Grafen von Spee.
     

Baugeschichte

Die Burg Oberalme bzw. die Burg Alme wurde 1176 erstmals urkundlich erwähnt. Besitzer war damals Heinrich der Löwe. Die Burg wurde in der Folgezeit mehrfach zerstört.

Das heute noch erhaltene Haus wurde 1717 für die Familie von Gaugreben erbaut. Es ist ein einstöckiger Traufenbau mit Treppengiebeln.

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü