Burg Tonenburg - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Burg Tonenburg

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Kreis Hoexter

Adresse

Burg Tonenburg
Thonenburg 2
37671 Höxter-Albaxen (Kreis Höxter)
Tonenburg.de
 

Karte
       


Geschichte
   

Besitzergeschichte

Die Burg Tonenburg wurde 1315 durch den Corveyer Abt Rupert von Horhusen erbaut. Sie wurde zur Verteidigung des Corveyer Territoriums gegen das Vordringen der Herzöge von Braunschweig, der Grafen von Everstein und der Edelherren von Homburg errichtet.

Kurz nach der Errichtung wurde die Burg Tonenburg durch den Grafen von Everstein eingenommen und nach langwierigen Verhandlungen an Corvey zurückgegeben.

Mangels Burgmannen wurde 1372 die Burghut den Bürgern von Höxter übergeben. Später diente die Burg den Corveyer Äbten als Wohnsitz, Versammlungsort der Corveyer Landstände oder was an den niederen Adel verlehnt bzw. verpachtet.

Nach der Säkularisation ging die Burg in den Besitz des Herzogs von Ratibor und Fürst von Corvey über. Dieser verpachtete das Anwesen.

1995 verkaufte der Herzog die Burg an das Ehepaar Paula und Norbert Pirone, die seitdem auf dem Anwesen einen Hotel- und Gastronomiebetrieb betreiben.
  

Baugeschichte

Ursprünglich war die Burg, die aus einer klassischen Zweiflügelanlage bestand, von Wasser umgeben. Die Gräften sind jedoch mittlerweile versandet.

Das Ackerhaus stanmt von 1674.

Der zweigeschossige Fachwerkflügel wurde 1708 erbaut.

Der alte Turm wurde 1721 umgebaut.
  

Fotos
        

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü