Schloss Westheim - Burgen, Schlösser und Herrensitze in Westfalen-Lippe

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Schloss Westheim

Bauwerke > geordnet nach Kreisen > Hochsauerlandkreis

Adresse

Schloss Westheim
Gut Westheim
Kasseler Straße 1
34431 Marsberg-Westheim (Hochsauerlandkreis)
Brauerei-Westheim.de
 

Karte
    

      
Besichtigungsmöglichkeiten


Das Schloss wird zu privaten Wohnzwecken genutzt, so dass eine Innenbesichtigung nicht möglich ist. Jedoch lässt sich ein gute Sichtkontakt auf das Schlossgebäude von der unmittelbar vorbeiführenden Straße herstellen. Die Brauerei kann besichtigt werden. Einzelheiten können der o.g. Homepage entnommen werden. Im Übrigen ist ein Verkaufsladen an die Brauerei angegliedert
 

Geschichte

Seit 1080 ist ein Ministerialengeschlecht, von Westhem (Westheym) urkundlich nachweisbar.

Die Familie von Westheim starb im 15. Jahrhundert aus. Das Gut kam daraufhin in den Besitz der
Herren von Callenberg von der Burg Calenberg. Dieser in Westheim ansässige Zweig der Familie starb 1813 mit Johann Werner von Calenberg aus, da er keine Kinder hinterließ.

Die Familie von Calenberg ließ das heute noch erhaltene Schloss erbauen. Es handelt sich um einen schlichten zweigeschossigen Bruchsteinbau mit Krüppelwalmdach, der aus 7 x 4 Achsen besteht. Von dem im Dreißigjährigen Krieg zerstörten Unterhaus blieb lediglich ein Turm erhalten, der sich heute mitten auf dem Gutshof befindet, erhalten.

1840 erwarb der katholische, in
Haus Lütkenbeck geborene, Politiker Joseph Theodor Graf zu Stolberg-Stolberg (1804-1859) das Gut. Er war in 2. Ehe mit Caroline geb. Gräfin von Robiano (1826-1882) verheiratet. Er brachte zunächst die bestehende Brennerei in Schwung. Anschließend wurde die Schnapsbrennerei eingestellt, nachdem die Vorrichtungen zum Schnapsbrennen durch Sachbeschädigung zerstört wurden.

1848 wurde mit dem Verkauf des bis dahin nur für den Privatverbrauch gebrauten Bieres des Gutes begonnen, jedoch nach kurzer Zeit wieder eingestellt.

Nach dem Tod von Joseph Theodor zu Stolberg-Stolberg wurde das Gut von 1860 bis 1875 verpachtet. Der Pächter nahm 1862 den Brauereibetrieb wieder auf. Dieses Jahr gilt als das Gründungsjahr der Brauerei.

1876 übernahm Caroline von Stolberg-Stolberg die Brauerei und das Gut Westheim wieder und ließ die Brauerei in eigener Regie weiterführen.

1941 erbte Marie-Antonia Gräfin zu Stolberg-Stolberg nach dem Tode Ihres Vaters Joseph Brauerei und Gut Westheim.

Durch die im Jahre 1947 erfolgte Heirat von Maria-Antonia Gräfin zu Stolberg-Stolberg mit dem Forstassessor Klemens Freiherr von Twickel gingen Gut und Brauerei in den Besitz der Familie von Twickel über.

1994 übereignet Marie-Antonia Freifrau von Twickel ihrem Sohn Josef, dem heutigen Alleineigentümer, das Gut und zum 01.01.1995 die Brauerei Westheim. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Zu dem Gut gehören 570 ha landwirtschaftlich und forstwirtschaftlich genutzte Fläche, wobei die landwirtschaftlich genutzte Fläche seit 1994 verpachtet ist.
 

Fotos
    

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü